Zum Hauptinhalt springen

Hotzenwaldhaus

Mit einem tief heruntergezogenen Dach und einem "Schild", einem zwischen Außenwand und Wohnbereich verlaufenden Gang, schützten sich die Bewohner des Hotzenwaldes gegen die harschen Klimaverhältnisse. Die Kleinbauern erwirtschafteten einen wichtigen Teil ihres Lebensunterhalts durch die Weberei. 
 

Hotzenwaldhaus
Eingang Hotzenwaldhaus
Museumswerkstatt im Hotzenwaldhaus
Dachboden der Kindheit im Hotzenwaldhaus
Küche im Hotzenwaldhaus

Im Hotzenwaldhaus befindet sich der Dachboden der Kindheit, für die Kinder ein Raum zum Herumstöbern,  für ihre Eltern ein Raum zum Erinnern. Ausgestattet mit Kasperle-Theater, Märchenzimmer, Schattenspiel, Spiegelkabinett und vielem mehr werden Kinderträume wahr.

In der Museumswerkstatt im Hotzenwaldhaus können große und kleine Besucher unter fachkundiger Anleitung verschiedene Werkstücke aus Holz, beispielsweise Kuckuckspfeifen oder Wasserräder, anfertigen.

Rundgang fortsetzen

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
 
Mehr Informationen