Schwarzwald Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Mosten

Wussten Sie schon, dass wir ab September mosten?

Zu Beginn der Apfeltage im Freilichtmuseum, Anfang September, wird täglich fleißig gemostet.

Vor dem Lorenzenhof werden die Äpfel zunächst im Brunnentrog gewaschen. Im Anschluss werden sie gemahlen und schließlich in der Obstpresse ausgepresst. Der frisch gepresste Apfelsaft aus der Trotte darf dann direkt von den Museumsgästen verkostet werden. Den besonderen Genuss gibt es wie immer an den ersten Tagen, wenn die Apfel- und Birnenernte von den unbehandelten Museumsbäumen verarbeitet werden.

Die Besonderheit der museumseigenen Äpfel besteht darin, dass sie im Gegensatz zu vielen anderen Apfelbäumen nicht auf großen Plantagen angepflanzt werden. Stattdessen handelt es sich hierbei um Hochstammäpfel, eine veredelte Stammform. Diese weisen einen höheren Säuregehalt auf.

Das Jahr 2018 war ein starkes Apfelerntejahr. In dieser Saison fällt die Ernte geringer aus. Dennoch sind alle Museumsbesucher herzlich eingeladen, von dem frischen Apfelsaft zu kosten – solange der Vorrat reicht.

Wussten Sie schon ... ?

Noch mehr Spannendes, Kurioses & Alltägliches rund um den Vogtsbauernhof