Förderverein

Förderverein "Freunde und Förderer des Schwarzwälder Freilichtmuseums Vogtsbauernhof"

Hintergrund

Seit fünf Jahrzehnten vermittelt das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach die Kulturgeschichte der ländlichen Schwarzwaldregionen. Es versteht sich als kulturelles Forum für den ganzen Schwarzwald und trägt zum Erhalt identitätsstiftender Kulturleistungen bei. Im 50sten Jahr seines Bestehens gründete das älteste Freilichtmuseum Baden-Württembergs einen Förderverein, mit dem die Museumsarbeit gezielt unterstützt werden soll.

Ziele und Aufgaben

Zu den Aufgaben des Vereins gehören das Sammeln von Spenden und die Förderung des wissenschaftlichen Arbeitens, ebenso wie Netzwerkbildung und Werbung. Der Verein finanziert mit den Beiträgen und Spenden seiner Mitglieder Ankäufe und Restaurierungen von Exponaten, wissenschaftliche Dokumentationen und museumspädagogische Projekte. Auf diese Weise kann die Vermittlung der Kulturgeschichte des Schwarzwalds durch das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof entscheidend gefördert werden.

Beiträge

Die Jahresbeiträge staffeln sich wie folgt:

Einzelperson: 30,- €
Familie: 60,- €
Einzelperson ermäßigt: 20,- €
(Schüler, Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte, Mitarbeiter des Freilichtmuseums, Gutacher Bürger)

Juristische Personen des öffentlichen Rechts (z. B. Kommune): 150,- €

Juristische Personen des privaten Rechts (z. B. Firmen): 300,- €

Vereine und Bildungseinrichtungen: 75,- €

Ihre Vorteile

- Freier Eintritt in das Freilichtmuseum für Einzelpersonen/Familien bzw. Eintrittskartenkontingente für sonstige Mitglieder.
- Exklusive Einladungen zu Ausstellungseröffnungen, Vorträgen und Führungen.
- Informationen über das Veranstaltungsprogramm und aktuelle Projekte.

Interesse?

Haben Sie Interesse, Mitglied zu werden?
Das Team vom Freilichtmuseum Vogtsbauernhof hilft Ihnen gerne weiter.
E-Mail: info@vogtsbauernhof.de, Telefon: 07831-93560.

Hier können Sie sich den Förderverein-Flyer mit Beitrittserklärung herunterladen:

Flyer Förderverein

Infoflyer_Förderverein.pdf 3,22 MB